Home  Ι  Kontakt  Ι  Anfahrt  Ι  Impressum
Gerontopsychatrische Tagespflege
Haus am Calverbühl

Methoden der Seniorenhilfe und Tagespflege Calverbühl

Die Methoden unseres Betreuungskonzeptes

Im Mittelpunkt steht die Validation der Welt unserer Gäste

  • Der Demenzkranke wird in seiner eigenen, von ihm wahrgenommenen Welt, in seiner Realität belassen.
  • Seine geäußerten Gefühle werden wahr- und angenommen.
  • Wir lassen uns von ihm in seine Welt mitnehmen und geben ihm durch Verständnis Sicherheit.
  • Seine Persönlichkeit wird akzeptiert und wertgeschätzt.
  • Wir vermeiden es, ihn zu belächeln, zu korrigieren, ihn zu bewerten, seine Wahrnehmungen abzuschwächen.
  • Wir holen ihn nicht in unsere Realität zurück!

Biographiearbeit

Die Biographiearbeit soll uns helfen, den Identitätsverlust des von Demenz betroffenen Gastes durch gezieltes Eingehen auf seine persönliche Lebensgeschichte zu mindern. Wichtig dabei sind die Einbeziehung der Angehörigen und die Zusammenarbeit mit ihnen. Durch Kenntnis von einschneidenden negativen Erlebnissen können wir verhindern, Stress-Situationen für den Gast heraufzubeschwören.

Basale Stimulation

Für an Demenz erkrankte Menschen in fortgeschrittenem Krankheitsstadium ist die Möglichkeit, sich selbst durch Reize zu stimulieren, zunehmend eingeschränkt. Basale Stimulation will diesen Mangel an Eigenerfahrung, Eigenbewegung und Auseinandersetzung mit der Umwelt durch gezielte Stimulierung aller Sinne ausgleichen. Dabei wird dem Gleichgewichtssinn und den Berührungssinnen besondere Bedeutung zugemessen, da sie zu den Ursinnen eines Menschen gerechnet werden und bei demenziell erkrankten Menschen noch bis zum Schluss erhalten bleiben. Wir arbeiten mit ätherischen Ölen in Duftlampen, Fußbädern und bei Entspannungsbädern.

Milieutherapie

Unter Milieu versteht man das soziale Umfeld eines Menschen, die Umgebung, in der ein Mensch lebt und von der er geprägt wird. Milieutherapie geht davon aus, dass das gesamte soziale und räumliche Umfeld entscheidende Wirkungen auf die Person hat. Ziel ist es, ein Milieu für an Demenz erkrankte Menschen zu schaffen, das ihnen Geborgenheit, Sicherheit und Anregung bietet, ohne ihn zu überfordern. Unsere Gäste sollen sich ein Stück zu Hause fühlen.

Wohlfühlraum

Die Welt von an Demenz erkrankten ist eine andere als unsere, wenn wir jedoch die richtige Tür finden, können wir in diese Welt eintauchen. Snoezelen ist eine Möglichkeit des Eintauchens in diese Welt. Die Menschen werden ruhig und finden zu sich selbst. Dazu ist eine Welt nötig, in der die Sinne nicht komplex angesprochen werden, sondern in der man sich auf eine einzelne Sinneswahrnehmung z. B. das Schmecken, konzentrieren kann. Die Sinne sollen nicht in der Breite, sondern in der Tiefe angesprochen werden. Um dies zu ermöglichen, sollen Reize selektiv angeboten werden, unnötige Reize sollen vermieden werden.

Zugang über Musik

Hier können alle Gäste durch erzeugen von Klängen, singen, musizieren oder einfach zuhören einbezogen werden. Durch die Musik wird die Gefühlsebene angesprochen, die bei demenzkranken Menschen noch sehr lange erhalten ist. Wir werden den Tag mit einem Lied beginnen und ausklingen lassen.

Anfrage/Kontakt

» Hier können Sie uns unverbindlich kontaktieren oder Fragen stellen

Probetermin

Vereinbaren Sie unverbindlich einen "Schnuppertermin". » Hier

Haus am Calverbühl

Tel. 07123/30 70 56-0

Gerontopsychiatrische Pflegezentrum für Demenzkranke
Karlstraße 80, hier zur » Anfahrt
72581 Dettingen/Erms"
» info@haus-am-calverbuehl.de

Öffnungszeiten

  • 7 Tage die Woche, auch SA/SO
  • 08:00 Uhr - 16:30 Uhr
  • 24-Std. Verhinderungs- u. Kurzzeitpflege
  • (Auch Feiertags)

Bürozeiten

Montag bis Freitag
08:00 Uhr bis 16:30 Uhr
(Außer Feiertag)